Der Künstler als Maler

Der Blick für das Ästethische und das Spezielle leiten die Augen. Die Jugendjahre geben den Einstieg in Farben und Formen. Mit 40 Jahren begegnet er im Hobby den Farben wieder. Das künstlerische Schaffen ist geprägt vom Mut zum gestalten. Als Autodidakt malt er die Bilder, in erster Linie als Entspannung zum beruflichen Alltag. Eine Kunst, die experimentiert und verändert.